Netzanschluss Strom

Zwei freundliche Personen in Bürosituation mit aufgeklapptem Laptop

Wir sind als Stromnetzbetreiber verantwortlich für das öffentliche Stromnetz in unserem Netzgebiet. Dazu zählen der Bau, die Unterhaltung und der Betrieb der Netze. Für die Versorgung Ihres Gebäudes mit Strom ist die Anbindung an das öffentliche Stromnetz Voraussetzung. Von diesem wird eine Verbindung zu Ihrem Gebäude geschaffen. Die Verbindung endet in Ihrem Hausanschlusskasten - ab diesem Hausübergabepunkt sind Sie für die weitere Hausinstallation und Anlagentechnik verantwortlich.

Gehen Sie bei uns ans Netz.

Downloads und Informationen

Die Stromversorgung wird aufgrund der Veränderungen durch die Energiewende komplexer. Besonders stark zeigt sich diese Veränderung bei der Anzahl an Kundenanlagen am Stromnetz. Durch die vielen, oft kleinen Erneuerbare-Energien-Anlagen werden deutlich mehr Anlagen am Netz angeschlossen als früher. Viele dieser Anlagen werden im Unterschied zu großen, konventionellen Kraftwerken am Nieder- und Mittelspannungsnetz angeschlossen. Die steigende Anzahl der Anlagen und die neuen Herausforderungen für alle Netzebenen machen bundesweit einheitliche Anforderungen an Kundenanlagen für einen sicheren Netzbetrieb notwendig. Diese werden durch VDE|FNN in Form von Technischen Anschlussregeln vorausschauend erarbeitet.

Die Technischen Anschlussregeln (TAR) fassen die wesentlichen Gesichtspunkte zusammen, die beim Anschluss von Kundenanlagen an die öffentlichen Energieversorgungsnetze zu beachten sind. Darüber hinaus enthalten die TAR wichtige Informationen zum Betrieb solcher Anlagen.

Die TAR sind die Basis für die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) der Netzbetreiber. Sie legen insbesondere die Handlungspflichten des Netzbetreibers, des Anlagenerrichters, des Planers sowie des Kunden fest. Die TAB des Netzbetreibers gelten zusammen mit § 19 EnWG „Technische Vorschriften“ und sind somit Bestandteil von Netzanschlussverträgen und Anschlussnutzungsverhältnissen.

Technische Anschlussregeln Niederspannung

Die VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4100 fasst die wesentlichen Anforderungen zusammen, die beim Anschluss von Kundenanlagen an das Niederspannungsnetz des Netzbetreibers zu beachten sind.
Ergänzend dazu fasst die VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4105 die wesentlichen Anforderungen zusammen, die beim Anschluss und Betrieb von Erzeugungsanlagen und Speichern an das Niederspannungsnetz des Netzbetreibers zu beachten sind.

Die Anwendungsregeln dienen gleichermaßen dem Netzbetreiber wie dem Errichter als Planungsunterlage und Entscheidungshilfe. Außerdem erhält der Betreiber wichtige Informationen zum Betrieb solcher Anlagen.

In der NAV werden die allgemeinen Bedingungen für Netzbetreiber geregelt, unter welcher Voraussetzungen der Anschluss an das Niederspannungsnetz und die Entnahme des Stroms für alle erfolgen muss.

Niederspannungsanschlussverordnung (NAV).pdf

Technische Anschlussbedingungen Nord
TAB NS Nord 2012 Ausgabe 2016.pdf
Ergänzend zu den Technischen Anschlussregeln gilt das Beiblatt zur TAR Niederspannung
Beiblatt zur TAR Niederspannung.pdf
Planungshilfe für die Anforderungen an den Netzanschluss
BDEW-Merkblatt Der Netzanschluss.pdf

Netzanschluss beauftragen

Den Anschluss Ihres Gebäudes, Änderungen oder die Trennung des Anschlusses an unser Netz beauftragen Sie bei uns. Dazu finden Sie Informationen, Anträge und Ansprechpartner*innen, damit wir Ihnen das entsprechende Angebot erstellen können:

Formulare zur Beauftragung einer PV-Anlage

Formular Netzanschlussvertrag Niederspannung.pdf
Formblatt "Anmeldung zum Anschluss an das Niederspannungsnetz".pdf
Formulare-Anhang-E-VDE-AR-N 4105.pdf
Messkonzept für Erzeugungsanlagen mit EEG- oder KWKG-Förderung im Parallelbetrieb mit dem Netz der Schleswiger Stadtwerke GmbH.pdf
Formulare Anmeldung einer PV-Anlage, steckfertig, bis 600wp.pdf

Bitte reichen Sie Ihre ausgefüllten Formulare per E-Mail ein an: netzeinspeiser-sl@stadtwerke-sh.de

Formulare zur Beauftragung einer E-Ladeeinrichtung

Formular Netzanschlussvertrag Niederspannung.pdf
Formblatt "Anmeldung zum Anschluss an das Niederspannungsnetz".pdf
Formulare-Anhang-B-VDE-AR-N 4100.pdf
Formular Anmeldung einer Ladeeinrichtung bis 11 kW Bemessungsleistung.pdf

Bitte reichen Sie Ihre ausgefüllten Formulare per E-Mail ein an: netzeinspeiser-sl@stadtwerke-sh.de

 

Technische Anschlussregeln Mittelspannung

Die VDE-Anwendungsregel (VDE-AR-N 4110) legt die technischen Anforderungen an Planung, Errichtung, Betrieb und Änderung von Kundenanlagen fest, die am Netzanschlusspunkt an das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden. Kundenanlagen umfassen Bezugs- und Erzeugungsanlagen, Speicher sowie Mischanlagen.
 

Ergänzend zu den Technischen Anschlussregeln gilt das Beiblatt zur TAR Mittelspannung
Beiblatt zur TAR Mittelspannung.pdf

Formulare
Formulare-Anhang-E-VDE-AR-N 4110.pdf

Hinweis

Die hier veröffentlichten Vertragstexte einschließlich der AGB und der weiteren Anlagen dürfen ausschließlich für Vertragsschlüsse mit der Schleswiger Stadtwerke GmbH verwendet werden. Jede andere Verwendung – auch in Auszügen oder Teilen – ist verboten.

 

Sie haben noch Fragen? Bitte wenden Sie sich an:

Ihre Ansprechpartner

Herr Hansen

Technisches Management

Herr Reimer

Gruppenleiter E-Netz
Schleswig

Herr Steinbach

Rohrnetz Schleswig